August 2018

von Adriana Anisie | 24. August 2018

 

Wir danken von Herzen allen, die die Krankenhausaufenthalte in der Klinik in Deutschland bei Dr. Hans-Rudolf Weiß ermöglicht haben.

Aureliana-Maria kehrte zurück und war entschlossen weiter zu kämpfen. Man hatte ihr ein anderes Korsett gegeben, mit dem sie sich gewöhnen musste. Sie ist sich bewusst, dass sie trotz der Wunden mit diesem Korsett die Heilung erfolgen wird. Langsam, langsam gingen die Tage hoffnungsvoll dahin und ich stellte fest, dass sie sich gewöhnt hatte und ihr Gesicht sich wieder aufhellte.

Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht:

  1. Im Lendenbereich sind die Grade mit 5 º Cobb-Winkel vermindert (von 47º zu 42º), was eine große Freude ist.
  2. Im Brustbereich hat sich die Wirbelsäule um 6º Cobb-Winkel (von 51º zu 57º) wieder gebeugt.

Auf die Frage, „Womit habe ich gefehlt, Mama?“, erklärte ihr der Arzt, dass die physische Entwicklung des Mädchens dazu kam. Das neue Korsett ist auf der rechten Schulter mit einem GURT fixiert, der ermöglicht, dass die rechte Schulter weit nach hinten stehen bleibt. Mit anderen Worten, sie wird nicht mehr schreiben können, wie sie es bisher tat.

Ich weiß, dass sie ein hartnäckiges Kind ist und egal in welchen Wassern sie sich bewegt, sie wird immer an die Oberfläche schwimmen.

Gott hat auf unserem Weg eine wunderbare Frau gebracht, Frau Albu Maria Laura, beeidigte Übersetzerin für Englisch und Deutsch aus Vălenii de Munte. Berufserfahren und empfindlich, hat sie unseren deutschen Urkunden ins Rumänische übersetzt. Wir fühlen uns gesegnet, daß unser Team mit noch einem Freund angereichert ist.

Wir haben diese Urkunden auf die Seite Documente medicale (Medizinische Urkunden) hochgeladen, sodass alle Besucher sie sehen können.

Wir hoffen, dass der Kampf unserer Aureliana-Maria und auch unser nicht vergebens war. Gott helfe uns!

Juli 2018

von Adriana Anisie |  20. Juli 2018 | Tagebuch 0 Kommentare

 

Aureliana-Maria besitzt eine große Seelenfreude. Bei der Nationalen Prüfung erhielt sie in Rumänische Sprache und Literatur die Höchstnote 10. Und das geschah trotzdem sie die Prüfung liegend auf dem schon berühmten, mobilen Bett ablegen musste. Sie sagte mir, dass sie für ihre schöne Arbeit gelobt wurde.

Bei Mathematik erhielt sie die Note 6,95. Wenn sie sagt, dass dies eine bescheidene Note ist, die sie in der Zukunft zu verbessern sucht, so bin ich damit zufrieden. Ich weiß, wie sehr sie sich quälte, ihre Lücken, die sich wegen gesundheitlichen Problemen aufgestaut hatten, wieder zu schließen. Sie ist ein hartnäckiges Kind, das mit viel Geduld versuchen wird alles was sie versäumt hat, wieder aufzuholen.

Ihr gelang es als drittbeste nach den Prüfungen ins Nationalkolleg “Nicolae Iorga” aus Vălenii de Munte, in die Abteilung „Naturwissenschaften“ mit der Durchschnittsnote 8,74 zu schaffen. Sie wurde im Programm „Școala Acasă(Hausunterricht)“ mit der 9. Klasse zugelassen. In dem Maße, in dem ihre Gesundheit es ihr ermöglicht, möchte sie neben den anderen Schülern zusammen bei der Laborarbeit und der Klassenarbeit teilnehmen. Sie bereitet sich vor im Monat August nach Deutschland zu einem Arzt für die Veränderung /den Wechsel des Korsetts zu reisen.

Dafür danken wir Ihnen und bitten Sie, uns weiter zur Seite zu stehen. Wir hoffen, dass wir gute Nachrichten haben werden!

 

April 2018

von Adriana Anisie |  23. April 2018 | Tagebuch 0 Kommentare

 

Aureliana-Maria ist zum vierten Mal in Deutschland gereist. Wir haben einen Sieg erlangt, wofür wir unserem Herrgott, Jesus Christus danken für die Gebete der Mutter Maria und aller Heiligen. Die Wirbelsäule hat sich im Brustbereich um 11 Grad Cobb-Winkel aufgerichtet, das heißt der Winkel ist von 62 Grad Cobb-Winkel zu 51 Cobb-Winkel gesunken… Da sich die Wirbelsäule im Lendenbereich um 4 Grad gekrümmt hat, wurde ein neues Korsett vom Typ Cheneau entworfen, das den Brustbereich um 13 Grad (also von 47 Grad ohne das Korsett auf 34 Grad mit Korsett). Dieses neue Korsett hat 4 Druckpunkte, in denen es der Aufrichtung dient und soll 22 Stunden täglich getragen werden. In den restlichen 2 Stunden, ist Aureliana-Maria hoffnungsvoll einer Schroth Best Practice-Therapie untergezogen. Sie hofft auf ein gutes Ergebnis für den Monat August, wenn sie von dem deutschen Arzt in der Klinik in Deutschland erwartet wird. Wöchentlich fährt sie samstags nach Bukarest wo sie sich 2 Sitzungen von Schroth Best Practice-Therapie unter der Überwachung des Physiotherapeuten Marina Popescu untergezogen wird. Das neue Korsett hilft ihr besser zu atmen, die Lungentätigkeit von Aureliana-Maria stieg von 52 % ohne Korsett auf 60 % mit Korsett. Ich habe dem Kultusministerium, in diesem Fall der Kommission der Nationalen Bewertung durch das Kreisamt Prahova, einen Antrag erstellt, damit das Mädchen die Proben der Nationalen Auswertung während der Zeit von 3 Stunden statt 2 Stunden durchführt, gemäß des Behindertengesetzes in Rumänien. In unserem Fall müssen die Prüfungen der Nationalen Bewertung liegend auf dem Bett geschrieben werden, um die Gefahr der Orthostase zu vermeiden, die unerträglichen Schmerzen verursacht. Das Mädchen ist daran gewöhnt, liegend auf dem Bett auf eine Unterlage zu schreiben. Durch die Freude über die Leistung ihrer Arbeit wird für das Mädchen der Schmerz an der Wirbelsäule – paravertebral – und vor allem zervikal geringer. Ich bin glücklich, dass meine Tochter die Chance hatte, das Programm einer deutschen Therapie mit der Therapeutin Marina Popescu anzufangen. Die Ergebnisse sind einzigartig.

Leider bleibt die Karriere als zukünftige Pianistin „momentan“ nur ein Traum, sie wünschte in dieser Zeit Hausunterricht zu machen, wobei sie sich für das Profil der „Naturwissenschaften“ eingeschrieben hat. Sie träumt Physiotherapeutin zu werden, um anderen Kindern zu helfen. Wir leben in der Hoffnung von Tag zu Tag, dass Gott den morgigen Tag schenkt.

Wir danken allen herzensguten Menschen, die bei uns sind und durch den Gott es möglich machte, dass das Unmögliche möglich wird!

März 2018

von Adriana Anisie |  29. März 2018 | Tagebuch 0 Kommentare

 

 

Bei den Aufgaben des ersten Semesters der 8. Klasse (Rumänsich, Mathematik und Geschichte) als auch bei den Simulationen für die Nationale Auswertung hat Aureliana-Maria sich gewünscht, diese allein zu schreiben. Sie schaffte es, aber ihre Schulter weinten. Das Korsett und der Gurt haben in ihrer Haut tiefe und schmerzhafte Spuren hinterlassen.

Um die Heilung schneller voranzutreiben (Zurückdrehung der Wirbelsäule), wünschen wir für Aureliana-Maria, dass sie die Prüfungen mündlich bei der Nationalen Auswertung ablegen kann.

 

Januar 2018

von Adriana Anisie |  24. Januar 2018 | Tagebuch0 Kommentare

 

 

Doktor Tiberiu Ionescu hat auch das letzte MRT der Wirbelsäule für Aureliana-Maria ausgelegt: Die Neuigkeiten sind unglaublich: Waagrecht sind die Grade nach Cobb-Winkel erstaunlich gesunken, was man auch auf dem senkrechten deutschen Scanning feststellen kann. Wir warten mit Ungeduld auf die Röntgenaufnahme vom April. Wir danken aus ganzem Herzen für die Ruhe in unseren Seelen, die uns Herr Doktor Tiberiu Ionescu und Herr Doctor Albu Marian gebracht hat, von letzterem ging die Empfehlung aus!

Mit der Hilfe Gottes, der uns durch liebe Menschen entgegenkam, gelang es Aureliana-Maria von ihrer dritten Reise zu einem Arzt in Deutschland zurückkehren. Die Schmerzen liegen noch vor, aber sie gleicht sie mit mehreren Übungen, typisch für die praktische Schroth Best Practice-Therapie aus. Die Grade des Cobb-Winkels haben nach den Aufnahmen von Dr. Weiß gesenkt. Aureliana-Maria kam fröhlich zurück, mit dem Glauben, dass sie gesund wird. Sie muss noch ein Jahr lang das Korsett für 22h/24h tragen, danach wird sie es am Körper nur noch für 16h/24 tragen, mit der Bedingung, dass die Heilung normal verläuft. Im Monat April 2018 wird sie ein anderes Korsett erhalten, da das Mädchen sich entwickelt hat. Das alles ist nur möglich dank der herzensguten Menschen, die Aureliana-Maria gesund sehen möchten. Wir danken aus ganzem Herzen für die geschenkte Hoffnung!

Nach Monaten, wo Aureliana-Maria nur im Bett lag, geht sie nun zur Schule. Damit es gut läuft, nimmt jeden Tag an der Fahrt ein Freund, der uns sympathisch wurde, daran teil: das mobile Bett. Wir bauen es hinten im Klassenraum auf und das Mädchen kann an den Unterrichtsstunden in bequemer Lage für die Heilung ihrer Wirbelsäule teilnehmen. Ich sitze in der Bank und nehme Notizen. Das Korsett hat einen Gurt auf der rechten Schulter, die ihren Arm/Hand in einer richtigen Position für die Aufrichtung der Wirbelsäule hält, aber unbequem ist fürs Schreiben.

 

 

 

November 2017

von Adriana Anisie |  20. November 2017 

 

An einem Novembermorgen ist Aureliana-Maria mit einem unerträglichen Schmerz am rechten Eierstock aufgewacht. Das Korsett konnte nicht mehr getragen werden, da es bereits auf die entzündete Zone drückte.

Es folgte ein erster Ultraschall in der Arztpraxis des Klosters Turnu aus Prahova. Dort hat der Mönch-Doktor Pavel Mincă mit viel Geduld und Kenntnis, eine Zyste von 8x6 cm am rechten Eierstock entdeckt. Er schickte uns dringend ins Krankenhaus „Grigore Alexandrescu” aus Bukarest und warnte uns an, dass es möglich wäre, dass der rechte Eierstock verloren ginge. Da er die Möglichkeit einer Blinddarmentzündung ausschließen konnte, hoffte er, dass das Bukarester Krankenhaus das Problem an jenem Abend besser erkennen würde, nach einer einfachen Blutanalyse.

In Bukarest fand die Ärztegruppe eine riesige Zyste am linken Eierstock und schlug eine dringende Krankenhausaufnahme vor.  In den nächsten Stunden musste die Zyste operativ entfernt werden. Da die erste Arztmeinung, der wir vertrauten, widersprochen wurde, zogen wir es vor, eine dritte ärztliche Meinung einzuholen. Insgesamt waren es 7 Arztmeinungen, jede mit einer anderen Diagnostik. Wir beschlossen ein dringendes Bauch-Becken-MRT durchzuführen und selbstverständlich Privatanalysen. Wir waren verwirrt, als der Befund zeigte, dass ein Tumorfaktor nicht in den richtigen Parametern war. In all dieser Zeit versuchten wir dem Mädchen so viel Ruhe wie möglich zu ermöglichen.

Gott war gnädig mit uns und schickte uns einen anständigen Arzt, Tiberiu Ionescu vom Krankenhaus Schuller aus Ploiești. Dieser hat professionell und mit viel Geduld das MRT ausgelegt: Es gab eine 3 x 2 cm große Zyste auf dem rechten Eierstock, der bei der Ovulation wuchs und nach der Menstruation wieder zurückging. Wir danken Gott, dass wir in die Arztmeinung von dem Mönch-Doktor Pavel Mincă vertrauten. Doktor Tiberiu Ionescu riet uns, nach einem Monat wider zur Kontrolle zu kommen, was wir auch getan hatten. Es stellte sich heraus, dass Gottes Gnade auch in diesem Fall wirkte, und die Zyste in einen Follikel von 1x2 cm sich verwandelt hatte. In all dieser Zeit hatte das Mädchen eine Behandlung mit Himbeerentinktur erhalten, Himbeerentee und ein Derivat aus Knospen und Sprossen von Himbeeren. Das wichtigste war, dass sich die Zyste aufgelöst hatte, dass die Blinddarmentzündung nicht vorhanden war und das Mädchen wieder sein Korsett für die Aufrechterhaltung der Wirbelsäule tragen konnte.

 

Kommentar einfügen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht sein. Zutreffende Felder sind markiert *